E-ssay: Was du verdienst

Wie Geld und Wert zusammengehören

Mit dem E-ssay Was du verdienst lernst du, Geld emotionsfrei zu betrachten.

Es ist ideal für:

  • Mitarbeitende in Unternehmen
  • Personaler:innen
  • Menschen in Führungspositionen
  • Unternehmer:innen und Selbständige

Gehalts- und Honorarverhandlungen sind regelrechte Minenfelder für viele Menschen – egal auf welcher Seite sie stehen.

In diesem E-ssay blickt Gabriele Feile darauf, wie Geld beim Entlohnen von Arbeit eingesetzt wird. Sie findet nachahmenswerte Beispiele für Gehaltsmodelle, weist darauf hin (in Zahlen), dass Kündigungen viel teurer sind als Gehaltserhöhungen und spannt den Bogen zu Selbständigen und in die Zukunft.

Plus: Leser:innen können mit der zusätzlichen Berechnungs-Vorlage ausrechnen, was es kostet, wenn sie selbst oder jemand im Team kündigen.

 

E-ssay: Was du verdienst

Leseprobe

Die Leseprobe öffnet sich als PDF-Dokument.

E-ssay + Berechnungs-Vorlage bestellen

Der Verkauf erfolgt über Digistore24.

Bestellst du hier noch ein von uns empfohlenes E-ssay dazu, gibt's das zweite für nur 7 Euro.

Gesammelte Werke

Mit der Sammlung "Arbeiten - jetzt und in Zukunft" 3 E-ssays bekommen und rund

20 % sparen.

Ein E-ssay ist eine Mischung aus Essay und E-Book:

 

Ein Essay ist eine geistreiche Abhandlung über Phänomene, zum Beispiel gesellschaftliche. Essayist:innen setzen sich persönlich und frei mit dem jeweiligen Thema auseinander. Ein E-Book ist ein Buch, das in elektronischer Form verfügbar und lesbar ist.

 

E-ssays von Gabriele Feile wirken so:

 

  • Sie sind am Stück oder in Etappen lesbar. Jedes einzelne Kapitel wirkt für sich.
  • Sie sind so lang wie nötig, aber so kurz wie möglich.
  • Der Inhalt ist umfangreicher als in Artikeln, aber übersichtlicher als in Büchern.
  • Unterschiedliche und neuartige Blickwinkel sind ein Muss.
  • Sie geben dir Raum, um selber zu denken und um ehrlich zu reflektieren. Sie ermutigen dich regelrecht dazu.
  • Plus: Sie enthalten weiterführende Links und Empfehlungen.

Teile diesen Beitrag, wenn ihn andere unbedingt kennen sollten:

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner