Wie findet dich dein Zweck der Existenz?

 

Auch wenn dir das manche erzählen: deine Lebensaufgabe (oder dein ZDE) wird nicht unbedingt durch ein Seminar oder das Lesen eines Buches zu dir kommen. Es sei denn, beides geschieht zu einem Zeitpunkt, bis zu dem du schon sehr offen durchs Leben gegangen bist. Dann kann ein einziger Satz, den du beim Lesen oder auf dem Seminar hörst, dir Erleuchtung bringen. Alle Puzzleteile fallen plötzlich an ihren Platz: dann weißt du, wofür du da bist.

 

Hast du also das dringende Bedürfnis, ein bestimmtes Buch zu lesen – oder kommt es scheinbar „zufällig“ zu dir, dann lies es. Auch ein Kurs kann stimmig sein, jedoch nur, wenn die Veranstalter:innen dir keine falschen Versprechungen machen.

  

Deinen persönlichen Zweck leben

 

Unser Wirtschaftssystem ist leider so gebaut, dass die meisten von uns sofort an einen Job denken, wenn es um die Erfüllung unserer Lebensaufgabe geht.

 

Lebensaufgabe und ZDE

 

Erst einmal müssen wir nichts WERDEN im Leben. Wir SIND schon etwas im Moment unserer Geburt. Alles, was wir für unser Leben brauchen, ist in uns selbst. Leider passiert den meisten von uns dasselbe: wir lernen, dass wir „falsch“ sind, wir sollen uns anpassen, brav sein, den Eltern keine Schande machen und es besser haben als sie. Uns wird „vorgeschrieben“, dass wir das Lebenswerk von Vater oder Mutter weiterführen, oder das Leben leben, das den Eltern verwehrt geblieben ist. All das passiert oft unbewusst, und wir fügen uns, weil alles andere zu anstrengend ist.

 

Bis irgendwann etwas passiert, was uns aus der Bahn wirft. Und das ist dann noch viel, viel anstrengender.

 

Die gute Nachricht

 

Solange du deiner Bestimmung folgst, wird dein Leben er-folg-reich sein. Und: die Angst, die dich ohne diese Lebensaufgabe vielleicht ständig begleitet hat, wird sehr wahrscheinlich geringer.

 

Denn du weißt, dass du die wichtigste Aufgabe in deinem Leben erfüllst: du selbst zu sein.

 

„Du kannst nicht daran scheitern, du selbst zu sein.“ (Wayne Dyer, US-amerikanischer Psychologe)

 

Stell dir das Leben wie ein großes Theaterstück vor, in dem jeder Mensch, auch du, eine ganz bestimmte Rolle spielt. Nämlich die, die dir ganz buchstäblich in die Wiege gelegt wird. Dann ist es nicht nur dein Recht, sondern sogar deine Pflicht, diese Rolle bestmöglich zu spielen, damit das gesamte Theaterstück ein Erfolg wird. Wenn jemand den Text nicht kann oder den Einsatz verpasst, ist das für alle anderen ein Misserfolg. Spielen aber alle aus ganzem Herzen die ihnen zugedachte Rolle, wird das Stück ein großer Erfolg.

 

Das heißt: Wir alle haben eine gemeinsame Lebensaufgabe:

 

Wir selbst zu sein – ganz wahrhaftig!

 

Lass es uns tun!

 

Deine Gabriele Feile

 

Wie deine Lebensaufgabe Gestalt annimmt und dazu ein paar hilfreiche Beispiele gibt es in der ZDE-Trilogie

*Falls du deine E-Mail-Adresse nicht nutzen willst:

Du kannst dir die ZDE-Trilogie gerne zusammen mit der Sammlung von echten Big Five For Life bestellen für nur 6,75 Euro (inkl. MwSt.). Die Abwicklung erfolgt über Digistore 24.

Teile diesen Beitrag, wenn ihn andere unbedingt kennen sollten: