Gaby Feile, Initiatorin & Ur-Kommplizin

Gaby Feile

 

 

 

 

 

viel rumgekommen – viel gesehen – viel ausprobiert

 

Meinen Lebenslauf? Den spare ich dir! Er ist so bunt, so unordentlich und so ICH, dass er nicht in die Schablonen passt, die Unternehmen und Plattformbetreiber sich ausdenken. Ich bin froh darüber, denn ich finde, dass Menschen sich nicht in Schubladen zwängen müssen.

 

Natürlich gibt es einen roten Faden: Ich bin am besten, wenn ich Menschen zusammen bringe, die zusammen passen. Wir tun gemeinam Dinge, die richtig etwas bewegen und die in Erinnerung bleiben. Wenn dabei etwas Außergewöhnliches herauskommt, bereichert mich das sehr.

 

Ich glaube nämlich, dass alles, was als „normal“ gilt, die Welt kein bisschen besser macht.

 

Erst vor kurzem habe ich erfahren, dass mehr als ein Viertel (und damit der größte Anteil) meiner Gene skandinavisch ist. Das könnte erklären, weshalb ich Arbeiten und Leben nicht als Gegensätze sehe. Und warum ich so viele Fragen (besonders nach dem Warum) stelle. Und weshalb ich anderen Menschen grundsätzlich vertraue. Und auch, warum ich finde, dass jeder Mensch genau so richtig ist, wie er ist und wir alle gemeinsam etwas bewegen können – ohne Neid und Wettbewerb.

 

Das alles trifft nämlich auf die Skandinavier zu, die ja zu den glücklichsten Menschen weltweit zählen. Sie sehen Arbeit als etwas Persönliches, nicht als etwas Professionelles. Ist das nicht sympathisch?

 

Wenn du mit mir darüber oder über etwas anderes philosophieren willst, kontaktiere mich über XING oder LinkedIn oder einfach direkt über den Klub der Kommplizen. Ich freue mich – versprochen.

 

Deine Kommplizin Gaby Feile

PS: Ja, ich habe auch südländische Anteile in mir. Und ich bin Schwäbin. Das ist eine außergewöhnliche Mischung – genau wie deine vermutlich auch.

 

 

Das sind mein Zweck der Existenz (ZDE) und meine Big Five For Life (BFFL):

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt: