Für Unternehmerinnen und Unternehmer, die die Welt bewegen.

Schau mal nach: zelten Fans vor eurer Tür?

  • Wissen und spüren ALLE Menschen, warum und wozu dein Unternehmen da ist?
  • Sind Mitarbeitende, Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnerinnen, Nachbarn, Familien, Postbotinnen und sogar andere Unternehmerinnen und Unternehmer Teil eures Fanclubs?
  • Hat es sich schon bis nach Timbuktu herum gesprochen, wie brillant ihr seid?
  • Geht es unserem Planeten und seinen Bewohnerinnen und Bewohnern jeden Tag besser, weil es dein Unternehmen gibt?
  • Sorgt ihr bereits mit dafür, dass die echten Herausforderungen der Menschheit gelöst werden?
  • Tut ihr das alles so, dass es sich auch unterm Strich lohnt?

Noch nicht ganz, aber du willst genau das?

 

Gut, dann stell dir jetzt vor, dass du mit deinem Unternehmen Teil einer neuen Wirtschaft bist, die weder den Planeten ausbeutet noch Menschenleben riskiert.

Einer Wirtschaft, die so wirkt, dass all die Themen, die wir schon seit Jahrzehnten diskutieren, gelöst werden.

Einer Wirtschaft, die – alleine durch die Existenz und das Schaffen von Unternehmen wie deinem – Auslöser für jede Menge positiver Erlebnisse & Ergebnisse ist.

Kurzum: Einer Wirtschaft, die nach der Formel People + Planet + Profit funktioniert. Und zwar gut.

 

Zu gut, um wahr zu sein?

 

Wir sind sicher: sobald immer mehr Unternehmen Lieblingsplätze für ALLE sind, also für alle Menschen und den Planeten, erreichen wir gemeinsam, das, was die Welt braucht. Und damit das wahr wird, braucht es Pionierinnen und Pioniere, die sich trauen voran zu gehen.

Genau: das klingt nach ziemlich viel Arbeit. Doch wenn du die richtigen Dinge tust – mit genau den richtigen Menschen – geht es plötzlich ganz leicht.

 

Und zwar so:

 

Du erweiterst dein Team zeitweise wirkungsvoll um 9 brillante Menschen, auf die du sonst wahrscheinlich nie treffen würdest. Diese Menschen arbeiten in anderen Unternehmen, die auf demselben Weg sind, wie ihr. Wir, der Klub der Kommplizen, bringt genau solche Menschen zusammen – das können wir gut.

Sie passen als Kommplizinnen und Kommplizen* genau zu der Person, die bei euch im Unternehmen die Schaffenskraft hat, die es braucht, um mit dir zusammen aktiv zu werden.

Gemeinsam schafft ihr einen Lieblingsplatz für ALLE. Und bewegt gleichzeitig die Welt. Und wir sind auch dabei.

Du wirst lachen: wir meinen es ernst!

 

Im Klub der Kommplizen machen wir Dinge, die noch niemand gemacht hat. Und zwar in unseren Spielzeiten, die fokussiert, praktisch, erlebnisreich und ergebnisorientiert sind:

Zeit genug

Eine Spielzeit dauert 365 Tage.

Sie ist eine Mischung aus virtuellen und echten Treffen, voll mit praktischem Umsetzen, Erlebnissen und Ergebnissen. Sie ist nicht: Schulung oder Beratung. (Falls ihr das braucht, empfehlen wir gerne passende Persönlichkeiten.)

Ziel einer Spielzeit

Alle Themen, die eingebracht werden, sind am Ende der Spielzeit deutlich weiter als zu Beginn, im Idealfall sind sie „fertig“.

Sie sind erprobt, verbessert und wirksam. Schnell und ohne unnötigen Ballast.

Mitspielerinnen & Mitspieler

10 handverlesene Kommplizinnen und Kommplizen* aus 10 unterschiedlichen Pionier-Unternehmen, die zu den geschätzt 3 % der Menschen gehören, die es tun. Sie bringen 10 Themen mit und schaffen daran.

Die Zehn

Eine/r dieser Zehn vertritt dein Unternehmen und ist somit auch deine Kommplizin / dein Kommplize. Klingt gut, gell?

Finanzieller Beitrag deines Unternehmens zur Spielzeit

Pro Kommplizin / Kommplize: 12.000 Euro netto.

Organisatorischer Beitrag deines Unternehmens

Die Eine / den Einen sachlich und moralisch unterstützen mit Spielraum und Ressourcen. Kommplizen sind keine „Alleinunterhalter“, sie sind die Verbindung zwischen Geschäftsführung und allen Menschen im Unternehmen.

Themen und Herausforderungen

Sind übergreifend wirksam und für unterschiedliche Bereiche (intern und extern) relevant. Sehr gut sind „mächtige“ Themen geeignet.

Machen statt Schwätzen

Alle Inhalte und die Form der Organisation sind so gestaltet, dass der Fokus auf dem Machen und Umsetzen liegt, und die „üblichen“ Gründe fürs nicht Vorwärtskommen gar nicht erst eintreten. Wir reagieren, sobald sich zeigt, dass zu viel theoretisiert wird und bringen alle auf den Tunberg.

 

(Mit-)Wirken

Unternehmen, die im Klub der Kommplizen dabei sind, denken nicht nur an sich: sie wirken an einer großen Mission mit und werden Teil einer neuen Wirtschaft. Diese ist zeitgenössisch, enkeltauglich und planetenfreundlich.

Für die, die wollen aber nicht können

Unternehmen, die ganz genau zur Mission passen aber den finanziellen Beitrag nicht leisten können, haben die Chance, eine Spielzeit zu einem sehr geringen Beitrag mitzuspielen. Dabei sind wir allerdings echt wählerisch. Wir denken an Unternehmen, die in gesellschaftlich relevanten Branchen tätig sind, an Sozialunternehmen oder an  ausgewählte Start-ups.

Das sind Themen, die zum Beispiel gut in eine Spielzeit passen:

Was können wir konkret tun, damit unser Unternehmen nachhaltig ökologisch (am besten CO2-neutral) agiert?

Gemeinwohl-Ökonomie – wie werden wir ernsthaft Teil davon?

Unser ZDE (Zweck der Existenz), unser Purpose oder unser Warum sind klar. Woran merken Menschen, die uns nicht kennen, dass wir ein besonderes Unternehmen sind?

Künstliche Intelligenz (KI) – wie viel davon setzen wir ein – und wo setzen wir Grenzen?

Ist unser Business Model angesichts der akuten Entwicklungen noch zeitgemäß und zeitgenössisch? Wie können (müssen) wir es anpassen?

Was brauchen wir, um ein selbstorganisiertes Unternehmen (TEAL) zu werden oder zu bleiben? Und was brauchen wir Menschen dafür?
Freiheit und Verantwortung – wie können wir das (so skandinavisch wie möglich) bei uns kombinieren?
Wollen und können wir ein Unternehmen sein, in dem Menschen ihre Big Five For Life (BFFL) realisieren?

Wie kombinieren wir persönliche Prioritäten wie Kinderbetreuung oder Pflegeauszeiten mit unseren Aufgaben im Unternehmen?

Was heißt New Work wirklich, wirklich? Und sind wir Teil davon?
Wie schaffen wir es, das Thema „Inklusion“ auszuweiten auf alle Menschen und möglichst „divers“ zu sein?

Wie entsteht Wirksamkeit und Resonanz in unserem Unternehmen –  und auch außerhalb?

Welche echten Konsequenzen hat das, was unser Unternehmen tut, auf People + Planet + Profit? Und wie sorgen wir für eine  positive, ethische und gleichwertige Ausrichtung?

Wie transparent wollen wir sein: bei den Gehältern, bei Preisen, bei Finanzen, bei unserem CO2-Abdruck?
Welche Unternehmensform ist für uns die passende? Oder an wen übergeben wir unser Unternehmen?
Führungskraft: Wie stiften wir Zuversicht und Mut und geben Energie, damit unsere Mitarbeitenden sich sicher fühlen bei allen Veränderungen?

*Hintergrund: Wer sind eigentlich diese Kommplizinnen und Kommplizen?

Kommplizinnen und Kommplizen sind diejenigen, die voran gehen, Verantwortung übernehmen und was tun.

Mehr erfahren über Kommplizinnen und Kommplizen

  • Sie sind schnell und häufig „überqualifiziert“ für ihre Position.
  • Oft suchen sie sich zusätzliche Aufgaben und haben ständig Ideen, die sie umsetzen (wollen).
  • Menschen fühlen sich von ihnen angezogen, weil sie Führungskraft haben.
  • Ihnen liegt das Unternehmen wirklich am Herzen. Deswegen setzen sie sich so gerne und großartig dafür ein – so als wäre es ihr eigenes.
  • Schätzungsweise haben circa 3 % der Menschen in Unternehmen Kommplizen-Potenzial.
  • Ach ja, wir ent-decken diese Menschen bei euch im Unternehmen, sofern du nicht schon eine Idee hast, wer es sein könnte. In diesem Fall kannst du sie hier selbst ent-decken.
  • Wir schicken mögliche Kommplizinnen und Kommplizen auf eine Kommplizen-Anreise. Und dort wird schnell klar, ob sie mitspielen können und wollen.

Wer dahinter steckt

Gaby Feile

Gaby Feile

Gründerin & Ur-Kommplizin

Viel rumgekommen und viel erlebt. Und selbst eine Unternehmerin, die bewegt.

Mehr zu Gaby Feile

Gaby Feile weiß, wie Macherinnen & Macher ticken und was sie brauchen, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Sie ist nämlich selbst eine.

Und sie versteht, wie Unternehmen funktionieren, die dank ihrer Strahlkraft Menschen förmlich anziehen.

Seit sie selbst Unternehmerin ist, beweist sie, was das konkret bedeutet und lernt aus ihren Fehlern. Sie greift dabei auf ihre vielfältigen Erfahrungen in Unternehmen aller Größen und Formen, im In- und Ausland und mit Herausforderungen, die man sich nicht ausdenken kann, zurück.

Das kombiniert sie mit ihren persönlichen Attributen: mutig, offen für Neues, unkonventionell, flexibel und mit sehr viel Führungskraft ausgestattet.

Ergebnisse sind ihre Motivation. Erlebnisse der Weg.

Frag Gaby Feile das, was du wissen willst oder sag ihr einfach Hallo:

Ja,

10 + 11 =

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt: